Weitere Themen

Außerdem sind wir Ansprechpartner in Fragen von
– Nachhaltiger Mobilität
– Energieversorgung/erneuerbare Energien/Wärmekonzepten
– Bilanzierung/CO2-Fußabdrücken (z. B. Fortschreibung bestehender Energie- und CO2-Bilanzen)
– Partizipative Erstellung von modellgestützten Szenarios z.B. zur zukünftigen Energieversorgung
– Modellierung von Energiesystemen (Open Source)
– Sozial-ökologische, technische und ökonomische Modellierung von Entwicklungspfaden der Energiewende
– Entwicklung und Evaluierung energie- und umweltpolitischer Maßnahmen
– Technische Analysen in den Bereichen Windenergie, Solarenergie, Bioenergie, konventionelle Kraftwerkstechnik, Netzausbau und Steuerung, thermische und chemische Speicher für Energie

Einstiegsberatung zu kommunalem Klimaschutz

Die Kommunalrichtlinie der Nationalen Klimaschutzinitiative fördert die Einstiegsberatung für Kommunen, die am Anfang ihrer Klimaschutzaktivitäten stehen. Gerade „Neueinsteiger“ haben oft zu geringe personelle Kapazitäten für die eigenständige Beantragung von Fördermittel. Wir stehen mit unserem Know-How zur Verfügung, um Kommunen einen strukturierten Einstieg in den Klimaschutz zu ermöglichen.
Gemeinsam mit allen relevanten lokalen Akteuren werden dabei erste Schwerpunkte für einen strukturierten Klimaschutzprozess gesetzt. Besonders wichtige Handlungsfelder und -möglichkeiten für kurzfristig umsetzbare und wirtschaftliche Klimaschutzmaßnahmen werden identifiziert. Je nach Interesse werden Möglichkeiten für eine weitere Gestaltung des Klimaschutzprozesses, für die Beantragung von Fördermitteln oder die direkte Umsetzung von ersten Projekten entwickelt.

Aufbau von Klimaschutznetzwerken

Die Europa-Universität Flensburg hat im Forschungsprojekt „Schlüsselakteure bewegen kommunalen Klimaschutz“ untersucht, wie sich Schlüsselakteure vor Ort durch die Verantwortlichen im lokalen Klimaschutz identifizieren, aktivieren und zum Handeln motivieren lassen. Diesen Ansatz und die Erkenntnisse nutzen wir, um Kommunen und andere Akteure aktiv beim Aufbau eines lokalen Klimaschutznetzwerks zu unterstützen. Gemeinsam sollen mögliche Schlüsselakteure identifiziert, angesprochen und sowie in einen langfristig orientierten Klimaschutzprozess eingebunden werden.

 

Mehr Informationen unter www.schluesselakteure.de

Neue Klimaschutz-Impulse setzen

In unserer Zusammenarbeit mit Kommunen und auch der eigenen Umsetzung von kommunalen Klimaschutzprojekten merken wir immer wieder, dass sich nach Ende der Konzeptphase die Rahmenbedingungen, Prioritäten und Schwerpunkte stetig ändern. Nicht immer passt diese Weiterentwicklung aber noch zu den anfangs geplanten Kampagnen und Maßnahmen, Arbeitsschwerpunkten oder Beteiligungsstrukturen.
Gemeinsam lohnt es sich deshalb, nach einer Weile der Umsetzung zurückzublicken, die Umsetzungsphase einer Bestandsaufnahme zu unterziehen, Erfolge und auch eventuelle Misserfolge zu evaluieren und ggf. den zukünftigen Klimaschutzprozess neu zu denken. Dabei können z. B. neue zukünftige Schwerpunkte oder neue Klimaschutzmaßnahmen und -Kampagnen erarbeitet werden.

Fördermittel- & Antragsberatung

Die deutsche Fördermittellandschaft bietet mittlerweile für fast jedes Klimaschutzthema ein passendes Förderinstrument an. Durch unsere enge Zusammenarbeit mit Kommunen haben wir in den vergangenen Jahren viel Know-How zum Thema Fördermittel im Klimaschutz- und Energiebereich gesammelt. Wir beraten Kommunen und andere Akteure zu den verschiedenen Möglichkeiten, die richtigen Förderprogramme und -Geber für ihre Ideen und Anforderungen zu finden. Bei Bedarf unterstützen wir auch bei der Erarbeitung von Fördermittelanträgen und Leistungsbeschreibungen.
Von der ersten Einstiegsberatung bis zur Beantragung eines Klimaschutzmanagements sind wir der richtige Ansprechpartner. Für die von uns unterstützten Kommunen können wir in den letzten Jahren eine Erfolgsquote von 100 % aufweisen.

Klimaschutz-Aktionstage

Um Menschen vom aktiven Klimaschutz zu überzeugen, bedarf es neben guter Bildungspolitik, Informationen und Öffentlichkeitsarbeit auch konkreten Angeboten zum Anfassen und Mitmachen. In solchen Aktionstagen soll Alltagshandeln direkt erfahrbar gemacht werden, Lösungen für lokale Probleme aufgezeigt werden und nicht zuletzt gezeigt werden, dass Klimaschutz viel Spaß machen kann.
Wir planen und führen verschiedenste Aktionstage zu Klimaschutz-Themen durch. Wir unterstützen Kommunen mit individuell geplanten und zugeschnitten Aktionen zu verschiedenen Themen, die wir vorbereiten, bewerben und vor Ort durchführen können. Themengebiete können dabei sein: Mobil ohne Auto, Energiesparen im Haushalt, richtiges Heizen, Müllvermeidung, Wasser, Thermografie-Spaziergänge u.v.m.

Bildungsprojekte

Seit etlichen Jahren entwickeln und setzen wir Bildungsprojekte an Schulen und Kindertagesstätten um. Mit einem Energieeinsparmodell für Schulen und Kitas (z. B. gemäß der NKI-Förderung) werden direkte Energie- und CO2-Einsparungen in bzw. an den Gebäuden bewirkt und gleichzeitig die Bildungsarbeit zum Klimaschutz gefördert sowie deren Verankerung in der pädagogischen Praxis erleichtert. Im Fokus steht energiebewusstes Alltaghandeln, welches durch die pädagogischen Fachkräfte vermittelt wird.
Damit das komplexe und gefühlt alltagsferne Thema Klimawandel den Kindern verständlich, altersgerecht und anschaulich nähergebracht werden kann, unterstützen wir die pädagogischen Fachkräfte bei der Aufbereitung der Thematik durch die Erstellung thematischer Unterrichtsmaterialien. Außerdem organisieren und führen wir Aktionen und Projekttage mit den Kindern und Jugendlichen.

Klimaschutzkonzepte

Wir entwickeln seit vielen Jahren zielorientierte Strategien zur Erreichung von Klimaschutzzielen, z. B. der CO2-Neutralität bis zum Jahr 2050. Dazu zählen energetische Quartierskonzepte, Klimaschutzkonzepte, Klimaschutzteilkonzepte oder „Masterpläne 100 % Klimaschutz“. Unser Fokus reicht dabei vom Stadtquartier bis hin zur Region, vom Einzelstandort bis zur überregionalen Organisation.
Unsere Konzepte für 100 % Klimaschutz werden sektorenübergreifend, integriert und unter aktiver Beteiligung der Akteure vor Ort erarbeitet. Durch unsere Erfahrungen können wir auf ein umfassendes Set von praxistauglichen Klimaschutzmaßnahmen und -Kampagnen zurückgreifen. Unsere wissenschaftliche Ausrichtung steht dabei für höchste Qualität in der Datenerhebung und Bilanzierung, Potentialanalyse, Maßnahmen- und Strategieentwicklung sowie der Dokumentation.

Umsetzung von Forschungsergebnissen

In der vielfältigen Forschungslandschaft steht auch das Thema Klimaschutz und Energie im Fokus. Ständig werden neue Forschungsergebnisse veröfffentlicht. Welche Methoden gibt es, um Schlüsselakteure in den Klimaschutzprozess einzubinden? Welche Partizipiationsmöglichkeiten sind besonders zielführend? Welche Entwicklungspfade gibt es für das deutsche und europäische Energiesystem? Wie lässt sich nachhaltige Mobilität gestalten?

Durch unsere fachlich und personell enge Anbindung an das Zentrum für nachhaltige Energiesysteme (Europa-Universität und Hochschule Flensburg) und dessen Forschungstätigkeiten können wir immer wieder aktuelle Ergebnisse aus innovativen Forschungsprojekten direkt in unseren Projekten anwenden und umsetzen. Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen wissenschaftlichem Know-how auf der einen und den Bedürfnissen der Kommunen und Wirtschaft auf der anderen Seite. Auch die Einbindung von studentischen Arbeitsgruppen ist uns durch unsere Forschungsnähe möglich.

Umsetzung von Klimaschutzprojekten

Nach der Konzepterstellung ist vor der Umsetzung: Wie lassen sich die in Konzepten skizzierten Umsetzungsstrategien zu konkreten Kampagnen, Aktionen und Projekten formulieren? Wie lässt sich Klimaschutz im Alltag der umsetzenden Akteure verankern? Welche Formate lassen sich anstoßen und moderiert begleiten, um gemeinsam mit den Akteuren vor Ort einen langfristigen Klimaschutzprozess zu etablieren?
Neben der Erstellung von Klimaschutzkonzepten verfügen wir auch über eine langjährige Erfahrung in der Konzipierung von Klimaschutzprojekten und deren Umsetzung vor Ort. Ob Quartierssanierungs- oder Klimaschutzmanagement, Bildungsprojekte in Schulen und Kindertagesstätten oder die Organisation und Betreuung konkreter Klimaschutzmaßnahmen – wir helfen Kommunen und Akteuren bei der Umsetzung.

Hinweis: Wir verwenden keinerlei Plugins oder Cookies für Tracking- oder Targeting-Zwecke! Informationen zum Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen