Klimaschutzkonzept Lauenburg/Elbe (abgeschlossen)

SCS Hohmeyer|Partner wurde von der Stadt Lauenburg/Elbe beauftragt, das integrierte Klimaschutzkonzept zu erstellen. Ziel ist die CO2-Neutralität der Stadt Lauenburg bis zum Jahre 2050. Dafür sollen konkrete Maßnahmen für alle Akteure der Stadt für die nächsten 10-15 Jahre erarbeitet werden, wobei stets das langfristige Ziel mitgedacht werden soll.

Dieser Leitgedanke soll sowohl durch die Reduzierung des Energieverbrauches als auch durch den Einsatz von erneuerbaren Energien erreicht werden. Die Verwirklichung dieses Zieles erfordert die Entwicklung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes, das langfristig unter Berücksichtigung aller Kosten, also auch unter Einbeziehung der externen Kosten, gegenüber einer fossilen Energieversorgung wirtschaftlich ist und eine hohe Versorgungssicherheit gewährleistet. Um die lokalen und globalen Klimaschutzziele zu erreichen, müssen die bestehenden Handlungsansätze der beiden Organisationen zur Reduktion von Strom- und Wärmeverbrauch und den Einsatz erneuerbarer Energieträger deutlich verstärkt werden.

Das Klimaschutzkonzept zum Download (ca. 11 MB).

Auftaktveranstaltung zum Klimaschutzkonzept

Am 10. Mai fand bei schönstem Sommerwetter in der Albinius-Gemeinschaftsschule die öffentliche Auftaktveranstaltung zum Lauenburger Klimaschutzkonzept statt. Moderiert vom beauftragten Büro SCS Hohmeyer|Partner aus Flensburg fanden sich ca. 40 Bürger*innen ein, um zwei Stunden intensiv über Klimaschutzideen zu diskutieren. In einer einführenden Präsentation wurde den Zuhörern zunächst einige Grundlagen zum Klimawandel und zur Notwendigkeit klimaschutzbewussten Handelns näher gebracht. Anschließend wurde der Klimaschutzprozess für Lauenburg skizziert und das Vorgehen für die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes erläutert.

Danach teilten sich die Zuhörer auf die vorbereiteten drei Thementische zu den Bereichen Gebäude/Haushalte, Mobilität und Energieversorgung auf. Dort wurde fast eine Stunde intensiv über mögliche Maßnahmen, Erfahrungen und Ideen diskutiert. Die Ergebnisse wurden von den Moderatoren an Pinnwänden festgehalten. Zum Abschluss stellten Sie die diskutierten Aspekte noch einmal kurz im Plenum vor, bevor die Zuhörer mit einem Überblick über die nächsten Schritte in den lauen Sommerabend entlassen wurden.

Weitere Veranstaltungen

Mehr Informationen

https://www.lauenburg.de/stadt_und_buerger/buergerservice/klimaschutzkonzept.php